Martina Setz, Jahrgang 1969 hat  die Ausbildung zur staatlich geprüften Pferdewirtin Schwerpunkt Reiten, von 1988 bis 1991 erfolgreich abgeschlossen. Sie lernte auf der Reitanlage in Icking im  Münchner Süden bei Pferdewirtschaftsmeister Ingo Schotzer, einem Schüler von Ottokar Pohlmann. Schon als Lehrling ritt  sie auf Ausbildungspferden Grand-Prix-Lektionen. Neben der dressurmäßigen Weiterbildung hatte sie auf Turnieren Springerfolge bis Klasse L.

 

 

ALUTIN, 12 J., 
Holst. Wallach v. Alcatraz x Landmeister
Foto: Branka Demsar

 

 

 

LABIRINTO, 10 J., Lusitanohengst 
aus der Zucht v. Manuel J. de Oliveira
Foto: Branka Demsar

 

Die Faszination für das  Barockpferd und vor allem für den Lusitano führte bald zu Marc de Broissia. Neben der freiberuflichen Tätigkeit als Pferdewirtin erfolgte eine intensive Fortbildung bei ihm. Von Aufenthalten in Portugal brachte sie ihre Pferde, den Lusitanohengst Labirinto und den Cruzado Nuno mit. Beide  Pferde hat sie vom Anreiten bis zur Hohen Schule selbst  ausgebildet. Großes Vorbild ist dabei die Schule von Nuno  Oliveira. Mit Labirinto hatte sie mehrere Showauftritte, Höhepunkt war der Auftritt beim Galaabend auf der Consumenta in Nürnberg 1999.

 

 

 

 

Mit beiden  Pferden  - Labirinto und Nuno - nahm sie regelmäßig erfolgreich an den Turnierprüfungen am Tag des Iberischen Pferdes in München teil. Heute arbeitet Martina Setz als freiberufliche Ausbilderin. 

 

 

NUNO, 8 J., Cruzado aus Portugal
Foto: Branka Demsar